Bundesweite Imagekampagne

Die Wohnungswirtschaft startet eine bundesweite Imagekampagne.

88. Mitgliederversammlung

Am vergangenen Freitag fand die diesjährige Mitgliederversammlung  der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf eG im StadtHaus in der Sorgenser Straße statt.  Die Vorsitzende des Aufsichtsrates, Frau Sandra Hageböck, konnte insgesamt  71 Mitglieder und Gäste begrüßen.

Nach der offiziellen Begrüßung, der Feststellung der Beschlussfähigkeit und der Totenehrung  berichtete Frau Hageböck über die Arbeit des Aufsichtsrates im Jahr 2016.

Gegen Ende der Veranstaltung standen die Wahlen zum Aufsichtsrat auf dem Programm. Hier wurde Frau Hageböck ohne Gegenstimme für eine weitere dreijährige Amtszeit in den Aufsichtsrat gewählt. Neben der Aufsichtsratsvorsitzenden haben die Mitglieder ebenfalls ohne Gegenstimme auch ihre Kollegin Susanne Eccarius in das Kontrollgremium gewählt. Die konstituierende Sitzung des Aufsichtsrates wurde für den 14. Juni terminiert. Ein kleiner Blick in die Zukunft sei aber an dieser Stelle erlaubt. Nachdem was man am Rande der Mitgliederversammlung hören konnte, ist davon auszugehen, dass die Beamtin der Finanzverwaltung auch in Zukunft an der Spitze des Aufsichtsrates der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf stehen wird.

Die Aufsichtsratsvorsitzende, hier mit ihrem Kollegen Thomas Seifert, freut sich über das ihr entgegengebrachte Vertrauen der Mitglieder und die damit verbundene Wiederwahl.

Weiterlesen: 88. Mitgliederversammlung

Achtung neue Anschrift !

 Ab dem 02.05.2017 finden Sie uns  Im Langen Mühlenfeld 21

Spende für den Verein Burgdorfer Tafel e.V.

Die Mitglieder des Vorstandes und des Aufsichtsrates sowie die Mitarbeiter und Gäste der Wohnungsgenossenschaft, haben im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier kräftig gespendet. Im Einvernehmen mit allen Beteiligten wurde beschlossen diese Spendenaktion zugunsten der Burgdorfer Tafel e.V. durchzuführen.

Der Vorstand der Genossenschaft freut sich sehr, dass damit die wertvolle Arbeit der vielen Ehrenamtlichen ein wenig unterstützt werden kann.

Die Vorstandsmitglieder Viktor Ky und Ulrich Pigulla übergaben am vergangenen Samstag die Spende an den Vorsitzenden der Burgdorfer Tafel Thomas Wortmann sowie an die stellvertretende Vorsitzende Manuela Haacke.

Das Foto zeigt die Übergabe des Spendenbetrages in den Räumen der St.- Paulus Kirche kurz vor Beginn der wöchentlichen Lebensmittelausgabe.


Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Sie erreichen uns telefonisch im Zeitraum vom 27.12. bis 30.12.2016, täglich zwischen 09:00 bis 13:00 Uhr oder persönlich im Rahmen der Mietersprechstunde am Dienstag, den 27.12. in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr sowie am Donnerstag, den 29.12. in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr.

In Notfällen erhalten Sie Hilfe über die jeweiligen Rufnummern auf unserer Internetseite,

unter der Rubrik "Service - Hilfe im Notfall" .


 

Grüße zum Weihnachtsfest und zum Jahresende!

Im Rückblick betrachtet gehört das zu Ende gehende Geschäftsjahr sicherlich zu den spannendsten und arbeitsintensivsten der jüngeren Geschichte unserer Genossenschaft. Besonders geprägt wurde es natürlich durch die Wiederaufnahme der Bautätigkeit nach einer Pause von über 40 Jahren.

Der Neubau in der Straße “Im Langen Mühlenfeld 21“ kann nach heutigem Stand im April/ Mai 2017 bezogen werden. Neben den vier Wohneinheiten bietet das Gebäude dann ausreichend Platz für die neue Geschäftsstelle unserer Genossenschaft.

Von den dadurch verbesserten Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter der Genossenschaft sowie für die Mitglieder des Vorstandes und des Aufsichtsrates werden in der Zukunft besonders unsere Mieterinnen und Mieter profitieren.


 

Weiterlesen: Grüße zum Weihnachtsfest und zum Jahresende!

Die Wohnungsgenossenschaft Burgdorf feiert ihr Richtfest

                                             

Der Richtkranz schmückt den Neubau und die Zimmerleute der Firma Hecker-Holzbau tragen den Richtspruch im Beisein des Geschäftsführers der Genossenschaft Ulrich Pigulla vor. Diese traditionelle Hausweihe soll den späteren Bewohner des Hauses Glück und Segen bringen.

Der Rohbau steht und der Dachstuhl wurde errichtet. Damit stand am vergangenen Donnerstag bei strahlendem Sonnenschein dem traditionellen Richtfest nichts mehr im Weg. Der Büro- und Wohnungsneubau der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf „Im Langen Mühlenfeld 21“ nimmt langsam Gestalt an. Der Vorstand der Genossenschaft hatte aus diesem Anlass alle beteiligten Handwerksfirmen und die Mitglieder des Aufsichtsrates der Genossenschaft zu Speisen und Getränken in den Rohbau eingeladen. In kurzen Ansprachen dankten der ausführende Architekt Dirk Höhlich und der Geschäftsführer Ulrich Pigulla ihren jeweiligen Mitarbeitern, den Fachplanern und den zahlreichen Handwerkern für die bisher geleistete Arbeit. 

Die Vorstandsmitglieder der Genossenschaft Viktor Ky und Gerhard Ruff im Gespräch mit den Mitarbeitern der Firma Burghardt-Bau.

Handwerker liegen gut im Zeitplan

Die Bauarbeiten am Büro- und Wohnungsneubau der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf in der Straße “Im Langen Mühlenfeld 21“ liegen weiter im Zeitplan. Ziel bleibt es, die Eröffnung der neuen Geschäftsstelle zum Monat März 2017 zu schaffen. Zum 01.04.2017 sollen dann die vier dazugehörigen Wohnungen bezugsfertig sein.

Ulrich Pigulla, als Geschäftsführer der Genossenschaft, ist sehr zufrieden, dass bereits zum jetzigen Zeitpunkt ein Interesse an der Anmietung der modernen Wohnungen besteht. Obwohl schon Vorgespräche geführt wurden sind aber noch keine Mietverträge geschlossen worden. Das soll auch nicht vor Oktober 2016 geschehen.


Die Vorstandsmitglieder Ulrich Pigulla, Gerhard Ruff und Viktor Ky mit der verantwortlichen Projektleiterin Frau Hüntemann sowie Herrn Höhlich (Architekten Höhlich + Schmotz) bei der Begehung der Baustelle. Rechts im Bild als Vertreter der Fa. Burghardt-Bau, der Polier Herr Möhlenbrink.          
(Foto Karos www.foto-karos.de)

Vorstand und Aufsichtsrat haben 2015 beschlossen, nach einer Pause von mehr als 40 Jahren, die Bautätigkeit für die Genossenschaft wieder aufzunehmen. Mit dem Architekturbüro Höhlich und Schmotz hat man einen starken Partner gefunden. Die Vergabe der einzelnen Gewerke erfolgt bis auf eine Ausnahme an Firmen aus Burgdorf bzw. der Region Hannover.

Der Umzug der Geschäftsstelle in etwas großzügigere Räume ist der Tatsache geschuldet, dass die Aufgaben im Bereich der Wohnungsverwaltung, besonders durch gesetzliche Vorgaben und ständig steigende Ansprüche der Mieter, stetig umfangreicher werden.

Das neue Büro verbessert die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter, erfüllt alle geforderten energetischen Standards und ermöglicht allen Mitgliedern, Mietern und Besuchern der Genossenschaft den barrierefreien Zugang zur Geschäftsstelle.